vibrate space


vibrate space
6-Kanal-Klanginstallation im öffentlichen Raum
Konzept: Florian Schmeiser
Musikerinnen: Nik Hummer, Electric Indigo, Bernhard Gal, Elisabeth Schimana, Florian Schmeiser, Peter Szely
Programmierung: Patrik Lechner
Im Rahmen von Coded Cultures http://www.codedcultures.net

Eröffnung: 22.09. 18h
22.09. – 01.10. täglich von 17 – 22h
Konzerte:
22.09. 19h: Nik Hummer, Florian Schmeiser, Peter Szely
1.10. 19h: electric indigo, Elisabeth Schimana, Florian Schmeiser

6 Musiker/innen aus unterschiedlichen Bereichen der elektronischen Musik erarbeiten eine gemeinsame Komposition für den öffentlichen Raum.
Die 8-stimmige Klanginstallation erklingt im Bereich des Centralgarden am Donaukanal und verteilt sich auf eine Fläche von 400 qm, die von Anrainern, Passantinnen, Kindern und dem Publikum des Centralgarden auf unterschiedliche Weise genutzt wird.

http://elise.at
http://indigo-inc.at
http://www.thilges.at
http://www.bernhardgal.com
http://www.szely.org
http://florianschmeiser.com

vibrate space reflektiert den städtischen Raum als akustischen Bewegungsraum. In einem Bereich des öffentlichen Raums, der überwiegend für Bewegung genutzt wird, greift die Installation diese auf und übersetzt sie in einen akustischen Prozess des Passierens. Die Schwingungen des Schalls sind die mikroskopischen Übersetzungen der Schwingungen der Luft und der Körper.
Über 8 Lautsprecher erklingt und mutiert die Komposition täglich innerhalb von 5 Stunden. So entsteht ein in Bewegung befindliches Stück, das seine Form und seine klangliche Räumlichkeit ständig ändert.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Bmukk und den 2. Bezirk